A-Junioren unglücklich

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge hat die U 19 von Viktoria Fulda in der Hessenliga gepunktet. Das Unentschieden gegen Erlensee war aber sehr unglücklich. West Ring feierte in der Gruppenliga den vierten Sieg.

Vor allem über eine Szene ärgerte sich Viktoria-Coach Stanislav Szilagyi nach dem Spiel am Samstag. Die Rede ist vom Strafstoß zum Ausgleichstreffer für Erlensee. „Plötzlich gibt der Schiedsrichter aus dem Nichts einen Elfmeter. Keiner wusste, was los ist“, so Szilagyi zu der Szene. Auch Neuzugang Johannes Kreis, Torhüter beim JFV, sprach von einem „Elfmeter, der keiner gewesen ist.“

Das restliche Spiel dominierte die Viktoria und ging ebenfalls durch einen Elfmeter, der korrekt war, in Führung. „Wir waren dominant, hatten mehr vom Spiel, aber uns fehlt ein echter Stürmer. Wir müssen weiter von Spiel zu Spiel schauen“, so Szilagyi. Johannes Kreis fand lobende Worte für sein Team, das als nächstes in Walldorf spielt. „Wir haben es gut gemacht und viel von dem umgesetzt, was wir wollten. Wir freuen uns auf das nächste Spiel und wollen in Walldorf drei Punkte mitnehmen“, blickt Kreis voraus. Er selbst hielt am Ende noch den Sieg fest, da er nach Kontern von Erlensee auf dem Posten war und so einen guten Einstand feiern konnte.

Quelle: https://www.torgranate.de

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung